Erfolgreicher Wahlauftakt in Kärnten mit rund 1.200 Gästen.

 

 

Vor rund 1.200 Gästen und Funktionären fand gestern im Congress Center Wörthersee die Auftaktveranstaltung der Kärntner FPÖ für die Landtagswahl am 4. März 2018 statt. Rund 77.000 Menschen verfolgten den Livestream auf der FPÖ-Facebookseite  und auf www.fpoe.at. Eine Vielzahl von Ehrengästen, darunter Vizekanzler und FPÖ-ObmannHC Strache sowie der steirischen Landesparteiobmann und Verteidigungsminister Mario Kunasek, waren ebenfalls zu Gast.

Zukunft Kärntens neu und besser gestalten

In seiner Rede sagte FPÖ-Spitzenkandidat Gernot Darmann, sein Team und er seien bestrebt, wieder an die großen Erfolge der Kärntner Freiheitlichen in den letzten Jahrzehnten anzuschließen. Gerade die Kärntnerinnen und Kärntner würden aus ihrer eigenen Erfahrung und Wahrnehmung wissen, dass die FPÖ immer den Menschen und seine ganz konkreten Probleme in den Mittelpunkt des politischen Handelns gestellt habe, während sich „rote Politik“ ausschließlich um „die eigene Partei und die Ausübung von Macht über die Menschen kümmert“. Nach den Jahren des politischen Stillstands stehe Kärnten nun vor massiven Problemen. Die Kärntner Freiheitlichen würden am 4. März antreten um die Zukunft des Landes neu und besser zu gestalten. Es sei die „wohl vornehmste und wichtigste Aufgabe der Landespolitik“, die Weichen so zu stellen, dass Kinder einer positiven Zukunft entgegen gehen könnten.

FPÖ-Obmann HC Strache glaubt an freiheitlichen Wahlerfolg

Auch FPÖ-Obmann HC Strache glaubt an einen freiheitlichen Erfolg bei der kommenden Landtagswahl und Kärnten: „Diese Freiheitliche Familie und Gemeinschaft wird wieder an frühere Wahlerfolge in Kärnten anknüpfen. Wir werden in Kärnten das erleben, was uns zuvor in Wien, in der Steiermark und in Oberösterreich gelungen ist.“