Freiheitliche Gemeinderatsfraktion

Obirstr. 18

9100 Völkermarkt

0650/3500066

 

Völkermarkt, am 14. August 2015

 

Pressemitteilung

 

Gebührenpflichtiger Parkplatz - „Bauchfleck“ der SPÖ Völkermarkt

 

Gegen die Stimmen von FPÖ und ÖVP wurde im April 2015 eine Gebührenpflicht für die Parkflächen am ehemaligen Gymnasiumsportplatz in Völkermarkt– wird jetzt als Parkplatz B 70/I bezeichnet –beschlossen.

 

Einen vollen „Bauchfleck“ landete damit die SPÖ Völkermarkt, denn die Auslastung ist als geringst einzustufen und wenn der eigene Parkplatz für die BH-Bediensteten fertig ist, wird die Auslastung gleich null sein.

Aufgrund der derzeitigen Situation kann die Investition allein für den Parkscheinautomat (ca. 7.000,- Euro) nicht einmal in den nächsten drei Jahren hereingeholt werden.

 

Bereits bei der Beschlussfassung im Gemeinderat durch die SPÖ wurde von FPÖ wie auch von ÖVP diese Überrumpelung der Bevölkerung und vor allem auch der Wirtschaft in Völkermarkt heftigst kritisiert, was sich jetzt als richtig herausstellt.

 

Der versuchte Griff der SPÖ in die Brieftaschen der Völkermarkterinnen und Völkermarkter ist damit fehlgeschlagen, zeigt sich StR Gerald Grebenjak bestätigt und fordert die SPÖ zu einer Korrektur auf.

Für uns ist es fraglich, ob sich die Bezirks- und Einkaufsstadt Völkermarkt flächendeckende gebührenpflichtige Parkplätze leisten kann, da zu befürchten ist, dass dadurch Kunden verschreckt werden und wieder in die großen Einkaufszentren - z.B. nach Klagefurt – abwandern könnten. Daher kommt für uns eine Einführung einer Parkgebühr ohne breite Diskussion mit der Wirtschaft und der Bevölkerung nicht in Frage, so Grebenjak abschließend.

 

Rückfragehinweis

Die Freiheitlichen in Völkermarkt

0650/3500066