Mit einem Fahrradständer als  „verspätetes“ Einstandsgeschenk stellten sich StR Gerald Grebenjak und GR Hellfried Miklau im Cafe „Lokal“ in Völkermarkt ein. Die Chefin, Jasmin Fritz, freute sich über das außergewöhnliche Einstandsgeschenk und vor allem darüber, dass ab sofort ein Wunsch der Gäste erfüllt ist.

 

Bildbeschreibung: GR Hellfried Miklau, Jasmin, Carla, StR Gerald Grebenjak (von links)

 

 

Zum alljährlichen Preisschnapsen ins örtliche Rüsthaus luden die Kameraden der FF Kl. St. Veit und zahlreiche „Schnapser“ folgten. Nach spannenden runden und einer zur Stärkung notwendigen Pause konnte schließlich Sorger Josef vor Poschner Ernst und Zunk Brigitte das Turnier für sich entscheiden. Kommandant OBI Bernhard Zeiner konnte im Rüsthaus  auch Bgm Valentin Blaschitz und StR Gerald Grebenjak begrüßen.

 

Bildbeschreibung: StV Kdt BI Mario Künstl (links),StR Gerald Grebenjak (2. Vo links), Kdt OBI Bernhard Zeiner (2. vo rechts)

 

 

 

Fischerverein Zander reinigt Angel- und Naherholungsparadies entlang der Völkermarkt Stauseebucht.

Die Angler des Fischervereines  Zander unter Obmann Franz Wank trafen sich auch heuer wieder  um im Fischereirevier der Stadt Völkermarkt - von der Einmündung des Wurlabaches bis zur Reviergrenze im Westen -  das Ufer vom Zivilisationsmüll zu befreien. Achtlos weggeworfenem Müll, Plastikflaschen und vielerlei anderem Zivilisationsabfall ging es  bei der Ufer Reinigungsaktion  an den Kragen.
Heuer erstmalig mit tatkräftiger Boots-Unterstützung des Fischereiverwalters Hubert Frager und des Aufsichtsfischers Christian Slanitz, die von der Wasserseite aus den Müllmengen zu Leibe rückten.

Ein großer Dank gebührt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die durch den Einsatz Ihrer wertvollen Freizeit viel für eine saubere Umwelt und das Gemeinwohl beigetragen.
Umweltstadtrat Gerald Grebenjak und Stadträtin Angelika Kuss Bergner bedankten sich im Namen der Stadtgemeinde bei den umweltbewussten Petrijüngern für ihren vorbildlichen Einsatz und wünschten für die anschließende Stärkung im Gasthaus „Zum Goldenen Ochsen“ guten Appetit.