Gebührenpflichtiger Parkplatz - „Bauchfleck“ der SPÖ Völkermarkt

Gegen die Stimmen von FPÖ und ÖVP wurde im April 2015 eine Gebührenpflicht für die Parkflächen am ehemaligen Gymnasiumsportplatz in Völkermarkt– wird jetzt als Parkplatz B 70/I bezeichnet –beschlossen.

Einen vollen „Bauchfleck“ landete damit die SPÖ Völkermarkt, denn die Auslastung ist als geringst einzustufen und wenn der eigene Parkplatz für die BH-Bediensteten fertig ist, wird die Auslastung gleich null sein.

Aufgrund der derzeitigen Situation kann die Investition allein für den Parkscheinautomat (ca. 7.000,- Euro) nicht einmal in den nächsten drei Jahren hereingeholt werden.

Bereits bei der Beschlussfassung im Gemeinderat durch die SPÖ wurde von FPÖ wie auch von ÖVP diese Überrumpelung der Bevölkerung und vor allem auch der Wirtschaft in Völkermarkt heftigst kritisiert, was sich jetzt als richtig herausstellt.

Der versuchte Griff der SPÖ in die Brieftaschen der Völkermarkterinnen und Völkermarkter ist damit fehlgeschlagen, zeigt sich StR Gerald Grebenjak bestätigt und fordert die SPÖ zu einer Korrektur auf.

Für uns ist es fraglich, ob sich die Bezirks- und Einkaufsstadt Völkermarkt flächendeckende gebührenpflichtige Parkplätze leisten kann, da zu befürchten ist, dass dadurch Kunden verschreckt werden und wieder in die großen Einkaufszentren - z.B. nach Klagefurt – abwandern könnten. Daher kommt für uns eine Einführung einer Parkgebühr ohne breite Diskussion mit der Wirtschaft und der Bevölkerung nicht in Frage, so Grebenjak abschließend.

Aufnahme erfolgte am Markttag, Mittwoch 12.08.2015, 11.30 Uhr, wo alle Straßen in der Stadt "verstopft" und die anderen Parkplätze ausgelastet waren

Zum alljährlichen Kirchtag lud die FF St. Stefan/Haimburg die Bevölkerung ins örtliche Rüsthaus. Bei zünftiger Musik und hervorragenden kulinarischen Köstlich- und Süßigkeiten unterhielten sich die Gäste bestens.

Bildbeschreibung:

StR Hans Steinacher, Kdt OBI Franz Luschin, Richard NPETSCHNIG, StR Gerald Grebenjak (vo li)

Mit einer Heiligen Messe  im Festzelt begannen die Feierlichkeiten zum 130-jähriges Bestandsjubiläum der FF Tainach unter ihrem neuen Kommandanten OBI Franz Roscher. Im Zuge der Feier  wurde dem Altkommandanten OBI Helmut Oberortner  für seine langjährige Tätigkeiten gedankt und er somit in die „Feuerwehrpension“ verabschiedet. Unter den Gratulanten waren auch Bgm Valentin Blaschitz, StR Gerald Grebenjak,  StR Hans Steinacher und  StR Angelika Kuss-Bergner.

Bildbeschreibung:

StR Hans Steinacher, OBI Franz Roscher, OBI Helmuth Oberortner, StR Gerald Grebenjak

In einem vollen Rüsthaus konnte OBI Michael Dreier die Gäste beim Frühschoppen der FF St. Georgen am Weinberg begrüßen. Wie alle Jahre war die Stimmung toll und der Glückshafen großartig. Auch der  Gewinner Johannes Ladinig freute sich über den von GR Poldi Steindorfer überreichten Preis.

Bildbeschreibung:

OBI Michael Dreier, Johannes Ladinig, GR Poldi Steindorfer, BI Josef Dreier

Bereits zum 20. mal urlaubt Familie Pot aus den Niederlanden im Haus Sonnblick in St. Franziski bei Mittertrixen. Aus diesem Anlass wurden sie von Tourismusreferent StR Hans-Christian Steinacher für ihre Treue geehrt.

Von links: Johann Lamprecht, Familie Pot, StR Steinacher, Anna-Maria Lamprecht.

 

Seine Idee umgesetzt hat Andreas Riepl in Krenobitsch bei Völkermarkt und ein Labyrinth im Elefantengras verwirklicht. Ein interessantes Angebot für Familien wurde damit geschaffen. Die ersten Besucher waren StR Gerald Grebenjak und Wirtschaftsvereinsobmann Karl Kräuter, die Andreas Riepl zu seinem Projekt gratulierten.

Bildbeschreibung:

Karl Kräuter, Andreas Riepl und StR Gerald Grebenjak (vo li)

 

Traditionsgemäß mit einer Heiligen Messe in der örtlichen Pfarrkirche begann der heurige Feuerwehrkirchtag der FF St. Margarethen o. T. Wie alle Jahre erfreuten sich  die  Gäste bei den kulinarischen Köstlichkeiten sowie der tollen Musik von den 3 Geschwistern „wolkenlos“. Natürlich war auch der große Glückshafen wieder ein Highlight. Sichtlich erfreut war auch der neu gewählte Kommandant OBI Friedrich Wetternig, der die Besucher persönlich begrüßte.

Bildbeschreibung:

Maria Grebenjak, Gerhard Sicher, Joham Christian, OBI Friedrich Wetternig, StR Gerald Grebenjak (vo li)